Logo der beyerarchitekten

Das Büro beyer architekten wurde 1991 durch den Architekten Dipl.-Ing. Martin Beyer gegründet und lange Jahre gemeinsam mit Dipl.-Ing. Waltraut Röseler-Beyer geführt. Im Jahr 2014 begann mit dem Eintritt von Architekt Dipl.-Ing. Andreas Lau als Gesellschafter der Generationswechsel in der Führung des Büros, das heute von Martin Beyer und Andreas Lau geleitet wird.

Unser Ziel ist es authentische Lösungen aus den Gegebenheiten des Ortes und der Aufgabenstellung des Bauherrn zu entwickeln. Dies garantiert differenzierte Lösungen, Individualität und Unverwechselbarkeit unserer Bauaufgaben.

Der sparsame Umgang mit Ressourcen, der richtige Materialeinsatz und die Beachtung der ökologisch-energetischen Belange spielen bei unserer Konzeptfindung eine wichtige Rolle. Dabei setzen wir unsere besonderen Fachkenntnisse als Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz sowie als geprüfte Brandschutzplaner ein. Auf ständige Weiterbildung, auch unserer Mitarbeiter, legen wir im Hinblick auf die Qualitätssicherung unserer Arbeit besonderen Wert.

Unsere Arbeitsweise ist geprägt von einer konstruktiven und partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den beteiligten Fachplanern. Die Einhaltung eines festgelegten Kosten- und Zeitrahmens ist bei der Umsetzung Ihrer Bauaufgabe eine Grundvoraussetzung für die Arbeit unseres Architekturbüros.

Wir verstehen unsere Arbeit als ganzheitliche Aufgabe. Das Büro bietet Architektenleistungen in allen Leistungsphasen an, zudem nimmt unser Team aus Architekten und Stadtplanern regelmäßig erfolgreich an Wettbewerben teil.

• Objektplanung
• Generalplanung
• Neubauten
• Denkmalpflege
• Begleitung städtebaulicher Leistungen in Form von Bauleitplanung
• Entwürfe und Gestaltung von öffentlichen Räumen
• Planungsgutachten
• 3D-Visualisierung von Bauvorhaben
• Modellbau
• Architekturwettbewerbe

Der Wirkungsradius hat sich in den zweieinhalb Jahrzehnten des Schaffens aus der Region heraus ins gesamte Land vergrößert.
Das Büro verfügt über eine moderne digitale Ausstattung. Die Anwendung von Building Information Modeling (BIM) als Arbeits- und Planungsmethode zur interdisziplinäre Verknüpfung ist Grundlage für eine höhere Kosten- und Terminsicherheit von der Planungsphase bis hin zur Betriebs- und Instandhaltungsphase.